VfL Schnappschüsse!

+++ News +++ VfL Kommern - SG Oleftal 1:1

 Bereits nach zwei Minuten musste Sven Schorn nach einem Missverständnis zwischen Teske und Schick nur noch einschieben, sodass wir erneut einem frühen Rückstand hinterher laufen mussten. Dafür hatten wir in der ersten Halbzeit drei gute Gelegenheiten durch einen Distanzschuss von Vuß, einen Kopfball von Rittmeier nach schöner Flanke von Lenhard und die größte Chance erneut durch Rittmeier, der nach schönem Pass von Marius Herbrand alleine vor Keeper Hirschberg scheiterte. Des Weiteren gab es eine strittige Aktion im Strafraum der Gäste als Marius Herbrand zu Fall gebracht wurde, allerdings abseits des Spielgeschehens, sodass es schwer für den Schiedsrichter war dies zu sehen. Allerdings sollte das nicht die einzige fragwürdige Entscheidung bleiben. In der zweiten Halbzeit wollten wir unbedingt den Ausgleich, hatten jedoch Glück als ein Oleftaler Stürmer aus kurzer Distanz über das leere Tor schoss. Andererseits hatten auch wir gute Gelegenheiten um den Ausgleich zu machen durch einen Distanzschuss von Peter Herbrand, einen Kopfball von Sadowski oder einen klaren Elfmeter nach Foul an Peter Herbrand, der jedoch nicht gepfiffen wurde. Als wir dann endlich den Ausgleich durch Rittmeier erzielt hatten wurde auch dieses Tor nicht gegeben, da einer unserer Spieler den Torwart behindert haben soll, ebenfalls eine fragwürdige Entscheidung da er eher vom eigenen Mann behindert wurde. Trotzdem ließen wir nicht den kopf hängen und wurden schließlich für unsere kämpferische Leistung belohnt, als Thomas Schramm in der 82. Minute nach einer Ecke mit links ins untere rechte Eck traf. In der 90. Minute hatten wir dann noch eine Großchance als Wolf freistehend vor dem Tor doch deutlich links vorbei schoss. So blieb es beim 1-1, obwohl wir sicher mehr Spielanteile hatten, allerdings auch viele Fehler machten und für diese glücklicher Weise nicht bestraft wurden. Daher können wir zufrieden sein mit dem Punkt und auf zumindest die zweite Halbzeit aufbauen, da es spielerisch eine deutliche Verbesserung zu den letzten Spielen war. Ab nächstem Sonntag spielen wir bereits um 14:30 Uhr! Das nächste Spiel ist am 2.11.14 in Elsig.

Aufstellung: Teske – Schramm, Joist, Linden, Sadowski – Schick (75. Pfad), P. Herbrand – Rittmeier, Vuß, Lenhard (46. Wolf) – M. Herbrand (46. Murk)

 
+++ News +++ SSV Golbach – VfL Kommern 1:3

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge sind wir wieder in die Erfolgsspur zurück gekehrt. Dabei sah es am Anfang schon wieder gar nicht gut aus als Igor Brecht die Gastgeber mit einem Distanzschuss in Führung brachte (3. Minute). Der 18 Jährige Lucas Verhoeven, der sein erstes Spiel für die erste Mannschaft des VfL machte, hatte dabei keine Chance. Sonst bekam er wenige Schüsse auf sein Tor, spielte aber gut mit und machte seinen Job sehr gut. Bereits nach sieben Minuten konnten wir den Rückstand allerdings wieder ausgleichen durch einen direkten Freistoßtreffer von Peter Herbrand. Aus knapp 25 Metern schlug der Ball wunderschön ins rechte obere Eck ein. In der 30. Minute dann ein kleiner Schock als Kevin Murk nach einer Flanke mit dem Kopf gegen den Pfosten knallte und kurz darauf auch ausgewechselt werden musste. Kurz vor der Halbzeit konnten wir dann wieder jubeln als Thomas Schramm sein zweites Saisontor erzielte (42. Minute). Nach einer Ecke bekamen die Golbacher den Ball nicht aus dem Strafraum und Schramm schaltete am schnellsten und nutzte einen Abpraller aus kleiner Distanz zum 2:1. Der für Murk eingewechselte Lehnhard sorgte in der 54. Minute für die Vorentscheidung, als Peter Herbrand bei einem Freistoß im Mittelfeld schnell schaltete und Lehnhard schickte, der ließ dem Torwart im eins gegen eins dann keine Chance. Anschließend hatten wir noch die ein oder andere kleinere Gelegenheit doch konnten das Ergebnis nicht weiter in die Höhe schrauben. Lediglich der eingewechselte Ammar traf per Kopf, jedoch ging dem ein Foulspiel seinerseits voraus, sodass der Schiedsrichter abpfiff.

Es war sicher nicht unsere beste Saisonleistung, doch nach den drei Niederlagen in Folge und einigen Ausfällen waren zunächst nur die drei Punkte wichtig. Die sind eingefahren und nächste Woche Sonntag wollen wir zu Hause um 15 Uhr gegen Olef nachlegen. Durch unseren Sieg, sowie den Sieg der zweiten Mannschaft (3:0) und der Frauenmannschaft (8:1) war die gute Laune auf der Kommener Kirmes kaum zu übersehen.

Aufstellung: Verhoeven – Schramm, Joist, Linden, Sadowski – Schick, P. Herbrand – Wolf (85. Ammar), Vus, Rittmeier (72. Pfad) – Murk (35. Lehnhard)

 
+++ News +++ VfL Kommen – SV Rhenania Bessenich 1:3

Das Spiel begann gut, mit dem frühen 1:0 durch Kevin Murk der kurz zuvor für den verletzten Kevin Meyers eingewechselt worden war (10. Minute). Nach einem langen Ball setzte er sich gegen einen Abwehrspieler durch, spielte den Ball vorbei am Torwart, sodass er anschließend nur noch aufs leere Tor einspielen musste.
Daraufhin konnten wir uns noch ein paar gute Chancen erspielen, die aber allesamt ungenutzt blieben. Die größte durch einen Linksschuss von Yannick Lenhard, die der Keeper gut parierte. Dann aus dem nichts in der 43. Minute das 1:1. Ein Steilpass auf den rechten Flügel und eine Flanke reichten aus, um unsere komplette Defensive auszuhebeln und der Bessenicher Kapitän Hilger nutzte dies aus und traf sicher ins untere linke Eck. Und nur zwei Minuten später sogar das 1:2 durch den ehemaligen Kommener Ahmet Anka. Einen Freistoß von der linken Seite konnte Linden nur in die Mitte klären, sodass der Ball genau zu Anka kam, der Teske keine Chance ließ.
In der zweiten Halbzeit dann ein komplett anderes Spiel. Die Gäste aus Bessenich drückten uns hinten rein und kreierten Chancen und wir hatten kaum noch Spielanteile. In der 73. Minute schwächten wir uns dann auch noch selbst als Aigner wegen einem Frustfoul von hinten mit rot vom Platz gestellt wurde.
Kurz darauf machte dann Jeffrey Schleicher die Entscheidung durch einen abgefälschten Distanzschuss, der genau unten links neben dem Pfosten ins Tor kullerte.

Nach jetzt drei Niederlagen in Folge sind wir im unteren Mittelfeld der Tabelle angekommen und müssen unseren Blick jetzt wieder nach unten richten. Wir werden in den nächsten Wochen alles daran setzen diese Negativserie zu unterbrechen, am besten schon nächsten Sonntag um 15 Uhr in Golbach.

Aufstellung: Teske – Linden (52. Schürg), Joist, Thur (76. Pfad), Sadowski – M. Herbrand, P. Herbrand – Meyers (10. Murk), Vus, Lenhard - Aigner

 
+++ News +++ TB/SV – Füssenich/Geich – VfL Kommern 4:1

Durch unsere schwächste Saisonleistung war gegen die kämpferisch guten Gastgeber nichts zu holen.
Wir lagen bereits zur Pause mit 3:0 zurück durch einen Freistoßtreffer von Sasse (5.Minute) und die weiteren Tore von Luka Reibold und Dennis Nagel.
Zur Halbzeit reagierte Trainer Herbrand und brachte Aigner und Wolf, die noch mal für etwas Schwung sorgten, für Meyers und Murk. Doch spätestens nach dem 4:0 durch Benedikt Schmitz in der 72. Minute war das Spiel gelaufen.
Schramm konnte durch seinen ersten Saisontreffer noch mal auf 4:1 verkürzen, dabei blieb es allerdings.
Nächste Woche Sontnag wollen wir gegen Bessenich zurück in die Erfolgsspur finden und drei Punkte einfahren! Anstoß ist um 15 Uhr im Kommener Wälschbachstadion.

Aufstellung: Teske – Rittmeier (50. Sadowski), Linden, Joist, Schramm – M. Herbrand, P. Herbrand – Meyers (46. Aigner), Vus, Lenhard – Murk (46. Wolf)

 
+++ News +++ VfL Kommern – BC Bliesheim 2:5

Nach 15 ungeschlagenen Spielen war es mal wieder soweit und wir mussten die erste Niederlage einstecken seit unserem Heimspiel gegen Bliesheim aus der letzten Saison.

Dabei stellten wir uns ziemlich dumm an und schenkten uns die Gegentore quasi selbst ein durch individuelle Fehler.

Nach 18 Minuten machte der Bliesheimer David Jüssen das erste Tor des Tages nach einem langen Ball über die Abwehr, die sich auf diese Art und Weise des öfteren düpieren ließ, obwohl Trainer Werner Herbrand sowohl vor dem Spiel als auch in der Halbzeit genau darauf hin gewiesen hatte.

Nur fünf Minuten später erhöhte Andreas Schmidt auf 2:0. Nach einem groben Fehlpass von Schramm konnten Hemmersbach und Schmidt die zwei gegen zwei Situation gut ausspielen und Schmidt ließ Teske keine Chance.

Zur Halbzeit mussten wir verletzungsbedingt erstmals wechseln, Aigner kam für Meyers ins Spiel.

Wir versuchten es besser zu machen, als noch im ersten Durchgang und den Gegner früher zu stören. Das wurde auch belohnt als Marius Herbrand in der 50. Minute einen Missglückten Befreiungsschlag sehenswert per Volley ins untere rechte Eck setzte.

Doch nur eine Minute später konnten die Gäste aus Bliesheim den alten zwei Tore Vorsprung wieder herstellen. Markus Hemmersbach musste aus abseitsverdächtiger Position den Ball nur noch ins Tor schieben. Hemmersbach war es auch, der die letzten Hoffnungen des VfL zunichte machte als er in der 55. Minute auf 1:4 erhöhte. Und es sollte noch dicker kommen, in der 63. Minute machte auch Jüssen sein zweites Tor und erhöhte somit auf 1:5.

Marius Herbrand verkürzte in der 90. Minute nach schöner Vorarbeit von Aigner auf 2:5, doch das war nur noch Ergebniskosmetik.

Wir versuchen natürlich nächstes Wochenende bei Füssenich-Geich die nächste Serie zu starten und die nächsten drei Punkte einzufahren.

Aufstellung: Teske – Schramm, Joist, Thur, Sadowski – M. Herbrand, P. Herbrand (80. Schürg) – Meyers (46. Aigner), Vus, Rittmeier – Murk (62. Lenhard)

 
12. Kommerner Heidelauf am 20.09.2014
 

12. Kommerner Heidelauf 20.09.2014

Laufen bis die Heide wackelt:

Am Samstag, dem 20. September, startet zum zwölften Mal der Kommerner Heidelauf. Es ist  zugleich der vorletzte Lauf des VR-Bank-Nordeifel-Cups . Bereits im siebten Jahr wird die Mechernicher Stadtmeisterschaft über 10 km ausgetragen.

Die Auswahl der Läufe ist groß. Sie reicht vom zehn Kilometer langen Hauptlauf und Walking über kürzere Jogging- und Schülerläufe bis hin zu dem 400 Meter „Bambini-Lauf“, bei dem auch die kleinsten Athleten an den Start gehen können..

In den diversen Altersklassen der Eifel-Cup-Serie werden einige Vorentscheidungen fallen. Spannend dürfte auch die Entscheidung bei der Mechernicher Stadtmeisterschaft werden, für die ausschließlich Läuferinnen und Läufer startberechtigt sind, die ihren Wohnsitz in der Stadt Mechernich haben.

Für alle angereisten Fans und Unterstützer gibt es musikalische Unterhaltung und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Auf die Gewinner warten Pokale und T-Shirts.

Nähere Einzelheiten können der nachstehenden Ausschreibung entnommen werden.

Anmeldungen unter www.lauftreff-kommern.de oder www.vflkommern1960.de.

 
Turniersieg in Holland - 2014

VfL Kommern wurde am Pfingstwochende Turniersieger beim 2 tägigen Internationalen Turnier in Rotterdam !

Rott 2

Rott 3

Rott 1

 

News aus den Abteilungen

Spielberichte aus den Abteilungen

Banner

Rasenpate 2012 a

AEROBIC