Beweg Dich

Frei unter dem Motto "Beweg Dich, spiel Badminton" möchten wir aktiv Menschen ansprechen, die heute vielleicht lieber den Abend auf dem Sofa verbringen aber eigentlich Sport machen möchten.

Vielleicht kennt jemand den ein oder anderen Mitmenschen, der sich für Badminton interessiert aber bis heute nicht weiß, dass wir hier innerhalb des VFL Kommerns so etwas anbieten.

Vfl-Kommern-Plakat ANSICHT

 
Fußballcamp 2016

fussballcamp 2016


 
Vfl Kommern - SG Oleftal 8:0

Kommern schießt Olef ab!

Nach dem verdienten und trotzdem unglücklichen 2:2 in Frauenberg wollten wir im ersten Heimspiel unter Trainer Stefan Esser zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen lassen, wer dieses Spiel gewinnt.

Zu Beginn gelang es uns nicht so gut wie erhofft und wir hatten doch große Probleme mit den sehr guten Abschlägen von Gästetorwart Metternich. So kam Olef zu drei sehr guten Chancen, die aber zwei Mal knapp vorbei und ein Mal an die Latte unseres Tores gingen. In der 15. Minute hatten die Gäste dann Glück, als Lenhard alleine aufs Tor zu läuft und kurz vor dem Strafraum von den Beinen geholt wurde. Die fällige rote Karte wurde allerdings nicht gezeigt und den anschließenden Freistoß von Langhanke parierte Metternich sicher.

Wir waren nun besser im Spiel und kamen in der 23. Minute zu fast derselben Szene. Dieses mal konnte Lenhard an Keeper Metternich vorbei gehen, der noch versucht zurück zu ziehen, auf dem nassen Rasen aber unfreiwillig in Lenhard rein rutscht – Rote Karte und Elfmeter.

Auch wenn es aufgrund der Doppelbestrafung eine für Olef harte Entscheidung war, war es die richtige Entscheidung und für uns der Schlüssel zum Sieg.

Da die Gäste keinen zweiten Torwart dabei hatten, musste nun ein Feldspieler ins Tor, der den Strafstoß von Peter Herbrand zum 1:0 nicht halten konnte.

Die Gäste, die bis dahin noch weit vorne attackiert hatten zogen sich nun zurück und beschränkten sich aufs Kontern. Wir konnten dagegen kurz vor der Halbzeit die Vorentscheidung erzwingen, durch Tore von Lenhard (39. Minute) und erneut P. Herbrand (41. Minute).

Zur zweiten Halbzeit wurde Anka eingewechselt, der direkt nach Wiederanpfiff mit seinem Tor zum 4:0 die endgültige Entscheidung erzielte.

Anschließend konnten wir das Ergebnis durch Tore zwei von Rittmeier (68. und 75. Minute), erneut Anka (75. Minute) und einem Eigentor von Zinken (87. Minute) noch auf 8:0 erhöhen, was unserem Torverhältnis sehr gut getan hat.

Alles in allem war es nicht so eine klare Angelegenheit, wie das Ergebnis vermuten lässt, da die SG aus Oleftal zu Beginn des Spiels besser im Spiel war, nach der roten Karte sich aber zu Weit hat fallen lassen, sodass wir dann das Spiel kontrollieren konnten.

Unser nächstes Spiel findet kommenden Sonntag (3.4.16) um 15 Uhr auf dem Blessemer Rasenplatz statt. Dort wollen wir die nächsten drei Punkte einfahren und somit den Abstand auf die Abstiegsplätze, der nun fünf Punkte beträgt, weiter ausbauen.

Aufstellung: Verhoeven – Lanfhanke, M. Herbrand, T. Schramm, Rings (61. N. Gaul) – Witt (78.S. Schramm), P. Herbrand – Vus, Lenhard, Rittmeier – Leonhardt (46. Anka)

 

News aus den Abteilungen

Spielberichte aus den Abteilungen

Banner

AEROBIC

Part 1.2.2